Führung
„Revolution. Der Übergang von der Monarchie zur Republik im Raum Würzburg 1918/1919“

Dr. Hannah Hien/Christina Oikonomou M.A.

„Revolution. Der Übergang von der Monarchie zur Republik im Raum Würzburg 1918/1919“.

Tafelausstellung des Stadtarchivs Würzburg, ergänzt durch Originale aus den Beständen des Staatsarchivs Würzburg

Donnerstag, 23. Mai 2019, 16:30 Uhr
Staatsarchiv Würzburg, Residenzplatz 2 (Residenz-Nordflügel), 97070 Würzburg

Zum 100. Mal jährt sich aktuell der Übergang Bayerns von der Monarchie zur Demokratie, aber auch der Versuch, hierzulande eine sozialistische Räteherrschaft zu etablieren. Auch in Würzburg machten sich diese Entwicklungen bemerkbar. Schon im November 2018 hat das Stadtarchiv Würzburg in einer Tafelausstellung dieses Thema aufgegriffen. Im Zentrum der zweiten Auflage jener Ausstellung steht nun die dreitägige Räteherrschaft in der Residenz vom 7. bis zum 9. April 1919: ihre Akteure, deren Handeln und letztendliches Scheitern, die politische Kehrtwende durch die Aufstellung von Volkswehren und Freikorps sowie die gerichtliche Aufarbeitung des Revolutionsgeschehens. Hierzu präsentiert das Staatsarchiv Würzburg originale Ausstellungsstücke aus den eigenen Beständen.

  • Treffpunkt: Foyer des Staatsarchivs Würzburg
  • Der Eintritt ist frei.
  • Anmeldung: direkt beim Staatsarchiv Würzburg zu den Öffnungszeiten unter 0931/355290 oder poststelle(at)stawu.bayern.de
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.

 

 

 

 



 

 



 

Pleicher Handwerkerhaus
Pleicherkirchgasse 16
97070 Würzburg
Tel. 0931/880 6540
Dienstag mit Freitag 14-17 Uhr