Archiv

Vergangene Veranstaltungen

Uhr

Dominfo Würzburg
(Domstraße 40 - direkt auf dem Domplatz, 97070 Würzburg)

Im heißen Sommer spendet der Kiliansdom zu Würzburg nicht nur angenehme Kühle, sondern er bietet auch eine ganz besondere spirituelle Atmosphäre. Diese soll bei einer Führung durch den Dom eingefangen werden.


Uhr

Museum für Franken
(Festung Marienberg, 97082 Würzburg)

Der Residenzplatz wurde erst unter Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim zu seiner bis heute erhaltenen repräsentativen Form umgestaltet. Die letzte große Baumaßnahme bildete die Errichtung des »Neuen Baus«, des sogenannten »Gesandtenbaus«, an der südlichen Seite des Residenzplatzes in den Jahren 1765 bis 1768.


Uhr

Treffpunkt: Bushäuschen Hans-Löffler-Straße (= Endhaltestelle Buslinie 6 nahe der Wetterstation)

Die Weinlage „Abtsleite“ darf aufgrund der schriftlichen Erwähnung der Weingärten im nur wenige Meter unterhalb gelegenen Alandsgrund aus dem Jahr 779 als Wiege des Würzburger Weinbaus gelten. Ausgehend von der „Abtsleite“ wollen wir auf geschichtsträchtigen Weinbergswegen ca. 6 km wandern und dabei fränkische Weinbaugeschichte unmittelbar vor Ort in den Randersackerer Lagen „Teufelskeller“ und „Pfülben“ erleben.


Uhr

Museum für Franken
(Festung Marienberg, 97082 Würzburg)

Musik, Wein, Häppchen und Kunstgenuss ganz im Zeichen der „Goldenen 20er“!


Uhr

Museum für Franken
(Festung Marienberg, 97082 Würzburg)

Musik, Theater, große Bühne: In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts blühte die Kunst auch in Franken. Veronika Genslein führt durch das Museum für Franken und spürt dabei Ausdruck, Lebensgefühl und Klang der Mozart-Zeit nach.


Uhr

Onlinevortrag

Die Zeit Mozarts ist nicht nur von den Folgen der Aufklärung, sondern auch vom allmählichen Übergang vom Rokoko zum Klassizismus bestimmt. In der Würzburger Residenz gibt es hervorragende Kunstbeispiele aus diesen Epochen. Im Mittelpunkt des Vortrags steht die Rocaille, jenes geheimnisvolle Ornament, das zu einem zentralen Muster des Rokokostils wurde.


Uhr

Museum für Franken
(Festung Marienberg, 97082 Würzburg)

Wir laden Sie zu einem Ausstellungsrundgang mit der Kuratorin Veronika Genslein ein. Die Veranstaltung soll, falls möglich, mit einem Engelbräu-Umtrunk im Hof einen geselligen Ausklang finden.


Uhr

Onlinevortrag

Die Fürstbischöfe von Würzburg waren sowohl Bischöfe der Diözese Würzburg als auch weltliche Herrscher des sog. Hochstifts, das große Teile des heutigen Unterfrankens umfasste. Sie führten den Titel eines Herzogs von (Ost-)Franken und beanspruchten damit eine herausgehobene Position.


Uhr

Online-Führung

Mehrere Reisen führten das holländische Künstlerpaar Robert Knoth und Antoinette de Jong seit dem Reaktorunglück von Fukushima 2011 in das Katastrophengebiet. In Interviews mit den ehemaligen Bewohnern, in Foto- und Videoaufnahmen dokumentierten sie über Jahre hinweg die menschenleeren Orte und vor allem die Landschaften, die – einst gepflegte japanische Kulturlandschaft mit Gärten, Feldern, akkuraten Wäldern – von der Natur zurückerobert werden.


Uhr

Onlinevortrag

Der Vortrag beschäftigt sich am Beispiel Wolfgang Amadé Mozarts mit der Stellung eines Musikers im damaligen System des höfischen Kunstbetriebs.